Weitere  560  Unterschriften  für  barrierefreien  Zugang  am  Vareler  Bahnhof

Unterschriften Varel
 

Übergabe vor dem Werkstor in Varel (von links) Arnold Schürmann, Olaf Lies, Mirco Menzel, Gerd-Christian Wagner, Dieter Lange

 

Beschäftigte  von  Premium  Aerotec  sammeln  Unterschriften

Im  Rahmen  einer  Betriebsversammlung  hat  der  Betriebsrat  von  Premium  Aerotec  in  Varel  Unterschriftenlisten  für  den  barrierefreien  Zugang  zu  den  Gleisen  des  Vareler  Bahnhofs  gesammelt.  Die  Listen  wurden  jetzt  dem  Bürgermeister  der  Stadt  Varel,  Gerd-Christian  Wagner  und  dem  Landtagsabgeordneten  Olaf  Lies  übergeben.  „Wir  haben  viel  Zuspruch  für  diese  Aktion  erhalten“  so  der  Leiter  des  Vertrauenskörpers  Premium  Aerotec,  Dieter  Lange.  Und  der  Erfolg  kann  sich  sehen  lassen.  „Wir  haben  im  Rahmen  der  Versammlung  560  Unterschriften  zusammenbekommen.“  Wagner  berichtete  in  diesem  Zusammenhang  von  vielen  Anrufen  im  Rathaus,  die  ihre  Unterstützung  deutlich  gemacht  haben.  „Die  Listen  sollten  bis  zum  31.  Januar  im  Rathaus  der  Stadt  Varel  abgegeben  werden.  Dort  sind  auch  weitere  Listen  erhältlich“,  so  Bürgermeister  Wagner.    Eine  Reihe  von  Listen  sind  inzwischen  schon  im  Rathaus  abgegeben  worden.  „Über  1.000  sind  wir  jetzt  schon“,  freut  sich  Wagner.  „Am  07.  Februar  werden  wir  die  Listen  im  Rahmen  eines  Gespräches  mit  dem  Konzernbevollmächtigten  der  Bahn,  Ulrich  Bischoping,  an  die  Bahnverantwortlichen  übergeben“,  erklärt  Lies  das  weitere  Vorgehen.

 Nachdem  die  Bahn  seit  gestern  wieder  die  Nutzung  von  Gleis  1  für  die  Fahrt  in  Richtung  Oldenburg  ermöglicht  hat,  sieht  Lies  in  der  Unterschriftenaktion  eine  gute  Möglichkeit,  weiter  Druck  zu  machen.  „Ich  bin  sehr  zuversichtlich,  dass  unser  Protest,  die  Notwendigkeit  der  Erhöhung  der  Überführung  für  die  Elektrifizierung  und  das  Einsehen  bei  der  Bahn  eine  gute  Grundlage  für  eine  Lösung  sind“,  so  Lies.  Sein  Ziel  ist  der  zeitnahe  Umbau  der  Überführung  mit  Fahrstühlen.  „Dann  sind  wir  unabhängig  von  Fahrplanänderungen  und  haben  eine  dauerhafte  Lösung."

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.