Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

liebe Genossinnen und Genossen,

seit Februar 2013 bin ich Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Landes Niedersachsen und ich werde Liegengebliebenes zu Ende bringen, Neues auf den Weg bringen und durchdachte Entscheidungen für ein starkes, lebenswertes Niedersachsen umsetzen. Ich möchte dazu beitragen, unser Niedersachsen zu einem Ort zu machen, der wirtschaftlich stark ist, ohne unsere Umwelt dabei kaputtzumachen und in dem sich Arbeit lohnt, die fair ausgestaltet ist. Für mich steht fest: Wer arbeitet, muss davon anständig leben können.

Ich möchte Ihnen auch versichern, dass ich trotz meiner Verpflichtungen als Minister in Hannover als direkt gewählter Landtagsabgeordneter Ihr Ansprechpartner für Friesland bleiben werde. Egal, ob es um Betreuungsplätze für Kinder geht, um Schülertransport, um sauberes Trinkwasser, sichere Straßen und Bahnübergänge, Lärmschutz. Die Dinge, die Friesland bewegen, bewegen auch mich. Als Familienvater weiß ich ganz besonders um meine Verantwortung, und ich werde hart dafür arbeiten, sie so gut wie möglich zu erfüllen.

Als Abgeordneter will ich immer beste Leistung bringen, nicht nur im Wahlkampf. Wenn Ihnen also irgendwo der Schuh drückt, wenn Sie einen Verbesserungsvorschlag haben oder Sie etwas ärgert, zögern Sie bitte nicht, sich an mich zu wenden. Ihr Engagement und Ihre Meinung sind mir wichtig.

Lassen Sie uns die Möglichkeiten nutzen, die jetzt mit der neuen rot-grünen Landesregierung möglich sind. Für Niedersachsen. Für Friesland. Für unser Zuhause!

Herzliche Grüße

Ihr Olaf Lies

Olaf Lies MdL

Olaf Lies, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
(Foto: Thiemo Jentsch)

Informationen zum Ministerium finden sie unter:

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 

Aktuelles aus Niedersachsen

Zum Landesverband
 

Glückwunsch an die Gewinner der Stichwahl

Nach den Stichwahlen am 25. September 2016 gratuliert SPD-Generalsekretär Detlef Tanke den Wahlgewinnern Bernhard Reuter und Klaus Saemann: „Herzlichen Glückwunsch nach Göttingen und Peine. Bernhard Reuter bleibt Landrat und Klaus Saemann ist neu gewählter Bürgermeister. D mehr...

 

Ein Plus für die Bildung

Kultusministerin Frauke Heiligenstadt hat den Haushaltsplanentwurf für die Jahre 2017 und 2018 in den Kultusausschuss des Niedersächsischen Landtages eingebracht. Der Etat des Kultusministeriums steigt in 2017 auf 5,85 Milliarden Euro und in 2018 auf 5,92 Euro an. mehr...

 

Stichwahl: Unterstützung für unsere Kandidatinnen und Kandidaten

Die SPD Niedersachsen ist aus den Direktwahlen am 11. September mit sehr guten Ergebnissen hervorgegangen. Viele Kandidatinnen und Kandidaten konnten sich bereits im ersten Durchgang durchsetzen. SPD-Landesvorsitzender und Ministerpräsident Stephan Weil unterstützt die Kandidaten, die sich am Sonntag einer Stichwahl stellen und hofft auf eine hohe Wahlbeteiligung. mehr...

 

Ganztagsschulen: Klotzen statt Kleckern

Ganztagsschule tut allen gut - und Niedersachsen ist vorne mit dabei: Laut einer Studie der Bertelsmann-Stiftung sind Eltern von Ganztagsschülern zufriedener als Eltern von Halbtagsschülern. Kinder könnten in ihrem eigenen Tempo lernen, und der soziale Zusammenhalt in der Klasse sei besser, meinten die Eltern. mehr...

 

"CDU-Spitzenkandidat ohne Parteibasis"

„Die CDU-Führung beweist bei der Benennung von Bernd Althusmann als Spitzenkandidat für die Landtagswahl ein weiteres Mal, wie wenig ihnen die Mitbestimmung ihrer Mitglieder bedeutet“, bedauert SPD-Generalsekretär Detlef Tanke. Er stellt fest: „Für uns ist nicht wichtig, wer gegen Stephan Weil antritt. mehr...

 

SPD bleibt stark in den Kommunen

Die SPD hat laut amtlichen Endergebnis landesweit 31,2 Prozent der Wählerstimmen erhalten. „Die SPD präsentiert sich bei schwierigen Rahmenbedingungen sehr stabil. Die Ergebnisse in den Landkreisen und Kommunen können sich sehen lassen“, so der niedersächsische SPD-Generalsekretär Detlef Tanke. „ mehr...