Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, 

liebe Genossinnen und Genossen,

seit Februar 2013 bin ich Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr des Landes Niedersachsen und ich werde Liegengebliebenes zu Ende bringen, Neues auf den Weg bringen und durchdachte Entscheidungen für ein starkes, lebenswertes Niedersachsen umsetzen. Ich möchte dazu beitragen, unser Niedersachsen zu einem Ort zu machen, der wirtschaftlich stark ist, ohne unsere Umwelt dabei kaputtzumachen und in dem sich Arbeit lohnt, die fair ausgestaltet ist. Für mich steht fest: Wer arbeitet, muss davon anständig leben können.

Ich möchte Ihnen auch versichern, dass ich trotz meiner Verpflichtungen als Minister in Hannover als direkt gewählter Landtagsabgeordneter Ihr Ansprechpartner für Friesland bleiben werde. Egal, ob es um Betreuungsplätze für Kinder geht, um Schülertransport, um sauberes Trinkwasser, sichere Straßen und Bahnübergänge, Lärmschutz. Die Dinge, die Friesland bewegen, bewegen auch mich. Als Familienvater weiß ich ganz besonders um meine Verantwortung, und ich werde hart dafür arbeiten, sie so gut wie möglich zu erfüllen.

Als Abgeordneter will ich immer beste Leistung bringen, nicht nur im Wahlkampf. Wenn Ihnen also irgendwo der Schuh drückt, wenn Sie einen Verbesserungsvorschlag haben oder Sie etwas ärgert, zögern Sie bitte nicht, sich an mich zu wenden. Ihr Engagement und Ihre Meinung sind mir wichtig.

Lassen Sie uns die Möglichkeiten nutzen, die jetzt mit der neuen rot-grünen Landesregierung möglich sind. Für Niedersachsen. Für Friesland. Für unser Zuhause!

Herzliche Grüße

Ihr Olaf Lies

Olaf Lies MdL

Olaf Lies, Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
(Foto: Thiemo Jentsch)

Informationen zum Ministerium finden sie unter:

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 

Aktuelles aus Niedersachsen

Zum Landesverband
 

Für beitragsfreie Kitas

Auf ihrer Jahresauftaktklausur in Celle hat die niedersächsische SPD erste Schwerpunkte für ihr Wahl- und Regierungsprogramm für den anstehenden Landtagswahlkampf und die Bundestagswahl abgesteckt. SPD-Landesvorsitzender und Ministerpräsident Stephan Weil: „Die niedersächsischen Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten wollen zu einem guten Ergebnis der SPD im Bundestagswahlkampf beitragen. Fü mehr...

 

Haltlose Vermutungen

Die Äußerung des CDU-Landesvorsitzenden Bernd Althusmann, er habe im Vorfeld des Anschlags auf den Berliner Weihnachtsmarkt Kenntnis davon gehabt, beschäftigt nun auch das Landeskriminalamt. SPD-Generalsekretär Detlef Tanke verurteilt die "haltlose Vermutung", wonach niedersächsische Polizeibeamt_innen entsprechende Hinweise erhielten hätten und fordert eine Entschuldigung Althusmanns bei der Polizei. mehr...

 

„Alle Menschen brauchen eine hochwertige, wohnortnahe Krankenhausversorgung“

Andreas Hammerschmidt bleibt Sprecher der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Gesundheitswesen

„Niedersachsen wird durch die SPD in Regierungsverantwortung gesundheits- und sozialpolitisch entscheidend vorangebracht“, dieses gute Zeugnis stellt Andreas Hammerschmidt, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten im Gesundheitswesen (ASG) in Niedersachsen, der SPD-geführten Landesregierung aus. mehr...

 

Niedersachsens CDU muss nach Aus für den Doppelpass klare Haltung zeigen

Niedersachsens SPD-Generalsekretär Detlef Tanke: „Mit dem Aus zum Doppelpass der Bundes-CDU werden ausschließlich die Argumente der Rechtspopulisten gestärkt. Die Konservativen werden dadurch keine Stimmen der AfD-Wählerinnen und Wähler gewinnen. Die Wählerinnen und Wähler entscheiden sich für das Original und nicht für die Kopie. Das mehr...